Auch Bruce Willis hat Aphasie

Selbst prominente Schauspieler werden nicht verschont

Die Nachrichten um Hollywood-Legende Bruce Willis machen plötzlich eine Krankheit bekannt, von der man bislang nicht viel wusste: Aphasie. Was genau ist das?

(Quelle: Charles Sykes/Invision/AP//dpa)

Unter Aphasie verstehen Mediziner den Verlust des Sprachvermögens nach einem Unfall oder einer Erkrankung. Das Wort stammt aus dem Griechischen und bedeutet „ohne Sprache“.

Bei Betroffenen sind die Fähigkeiten zu sprechen und zu verstehen, zu lesen und zu schreiben eingeschränkt. Auslöser können Schlaganfälle, Kopfverletzungen, Hirnblutungen, Schädelhirntraumata, Tumore oder Entzündungen des Zentralen Nervensystems sein.

So äußert sich eine Aphasie

Betroffene suchen zum Beispiel erfolglos nach Wörtern oder bilden Sätze im Telegrammstil. Manche können nur Silben aneinanderreihen. Andere wiederum sprechen zwar flüssig, vertauschen aber Laute oder nutzen falsche Wortbedeutungen. Gesagtes wird – ähnlich wie bei einer unbekannten Fremdsprache – unter Umständen nicht richtig verstanden, Sätze nur unzureichend erfasst. Beim Schreiben werden Buchstaben vertauscht, hinzugefügt, ersetzt oder ausgelassen.

Verwendete Quellen:

Eingebundenes Youtube-Video: https://youtu.be/M54662LFLTI
(EuGH 2014 AZ: C-348/13)

Wissenswertes über Aphasie

Menü