Aktuelles

Mitgliederversammlung 2024

Am 27. April 2024 wurde der Vorstand des Landesverbandes  neu gewählt. Der alte Vorstand ist auch der Neue. Der bestehende Vorstand stellte sich geschlossen…

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Wir möchten alle Sportlerinnen, Sportler und Sportinteressierte, Zuschauer, Angehörige, Mitglieder, Gäste, Selbsthilfegruppen und vor allen Dingen Dich zu unserem 8. Sporttag einladen. Am Samstag, den 20. Juli 2024 ab 10:00…

Mitgliederversammlung 2024

Am 27. April 2024 wurde der Vorstand des Landesverbandes  neu gewählt. Der alte Vorstand ist auch der Neue. Der bestehende Vorstand stellte sich geschlossen zur Wiederwahl und wurde lediglich um…

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Wir möchten alle Sportlerinnen, Sportler und Sportinteressierte, Zuschauer, Angehörige, Mitglieder, Gäste, Selbsthilfegruppen und vor allen Dingen Dich zu unserem 8. Sporttag einladen. Am Samstag, den 20. Juli 2024 ab 10:00…

Mitgliederversammlung 2024

Am 27. April 2024 wurde der Vorstand des Landesverbandes  neu gewählt. Der alte Vorstand ist auch der Neue. Der bestehende Vorstand stellte sich geschlossen zur Wiederwahl und wurde lediglich um…

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Wir möchten alle Sportlerinnen, Sportler und Sportinteressierte, Zuschauer, Angehörige, Mitglieder, Gäste, Selbsthilfegruppen und vor allen Dingen Dich zu unserem 8. Sporttag einladen. Am Samstag, den 20. Juli 2024 ab 10:00…

Mitgliederversammlung 2024

Am 27. April 2024 wurde der Vorstand des Landesverbandes  neu gewählt. Der alte Vorstand ist auch der Neue. Der bestehende Vorstand stellte sich geschlossen zur Wiederwahl und wurde lediglich um…
Aktuelles

Mitgliederversammlung 2024

Am 27. April 2024 wurde der Vorstand des Landesverbandes  neu gewählt. Der alte Vorstand ist auch der Neue. Der bestehende…
Schlaganfall

Der Schlaganfall

Der Schlaganfall, auch Apoplex oder Hirninsult (englisch Stroke) genannt, ist eine plötzlich auftretende Lähmung, die oft mit Bewusstlosigkeit verbunden ist. Sie wird durch eine Störung in der Blutversorgung des Gehirns verursacht.

Mitgliederversammlung 2024

Aktuelles
Am 27. April 2024 wurde der Vorstand des Landesverbandes  neu gewählt. Der alte Vorstand ist auch der Neue. Der bestehende Vorstand stellte sich geschlossen zur Wiederwahl und wurde lediglich um…

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Wir möchten alle Sportlerinnen, Sportler und Sportinteressierte, Zuschauer, Angehörige, Mitglieder, Gäste, Selbsthilfegruppen und vor allen Dingen Dich zu unserem 8. Sporttag einladen. Am Samstag, den 20. Juli 2024 ab 10:00 Uhr in Ilsfeld auf dem Sportplatz, Brückenstraße Anmeldung unter: info@lausbw.de oder Telefon: 07033 4 06 05 20 Was machen wir?…
Aktuelles, Projekte, Sport

Mitgliederversammlung 2024

Am 27. April 2024 wurde der Vorstand des Landesverbandes  neu gewählt. Der alte Vorstand ist auch der Neue. Der bestehende Vorstand stellte sich geschlossen zur Wiederwahl und wurde lediglich um zwei weitere Mitglieder ergänzt. Neu hinzu kamen Hans Jürgen Bauer und Jürgen Spriegel. Der frisch gewählte Vorstand besteht nun aus: 1.Vorsitzender …
Aktuelles

Mitgliederversammlung 2024

Aktuelles
Am 27. April 2024 wurde der Vorstand des Landesverbandes  neu gewählt. Der alte Vorstand ist auch der Neue. Der bestehende Vorstand stellte sich geschlossen zur Wiederwahl und wurde lediglich um…

Mitgliederversammlung 2024

Am 27. April 2024 wurde der Vorstand des Landesverbandes  neu gewählt. Der alte Vorstand ist auch der Neue. Der bestehende…

Der Schlaganfall

Der Schlaganfall, auch Apoplex oder Hirninsult (englisch Stroke) genannt, ist eine plötzlich auftretende Lähmung, die oft mit Bewusstlosigkeit verbunden ist. Sie wird durch eine Störung in der Blutversorgung des Gehirns verursacht.

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw

Mitgliederversammlung 2024

Der Schlaganfall

Einladung zum 8. Sporttag des LV Aphasie und Schlaganfall Bw
Mitgliederversammlung 2024
Der Schlaganfall
Der Hirninfarkt
Die Hirnblutung
Folgen des Schlaganfalls
FAST-Test – Schlaganfallsymptome schnell erkennen
Verhalten im Notfall
Infos und Termine 2024
KLausurtagung 2024

Wir möchten alle Sportlerinnen, Sportler und Sportinteressierte, Zuschauer, Angehörige, Mitglieder, Gäste, Selbsthilfegruppen und vor allen Dingen Dich zu unserem 8. Sporttag einladen.

Am Samstag, den 20. Juli 2024
ab 10:00 Uhr in Ilsfeld
auf dem Sportplatz,
Brückenstraße

Anmeldung unter:
info@lausbw.de
oder Telefon:
07033 4 06 05 20

Was machen wir?

Auf dem Programm stehen wieder verschiedene Disziplinen der Leichtathletik, die jeder so gut ausführt wie er kann. Wer Lust hat, kann beim Nordic Walking mitmachen. Stöcke gibt es vor Ort und die richtige Einführung bei Bedarf.

Am Nachmittag findet das Radrennen statt und den Abschluss bildet die 4 x 100 m Staffel.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt und das Ganze wird von Musik umrahmt. Liegestühle stehen bereit.

Joachim (AKI) Müller, der Initiator des Sporttages wird ihn zusammen mit Jürgen Friedrich, SC Abstatt und dem Organisationsteam zu einem unvergesslichem Erlebnis machen.

Der Spaß an der Bewegung steht dabei im Vordergrund und nicht die Leistung. Dabei sein ist alles. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit den bekannten „alten Hasen“ und auch auf Neue, die garantiert herzlich in Empfang genommen werden.

„Macht euch fit“
Bis dann …..

 

Aki Müller, Jürgen Friedrich und das Organisationsteam

Weitsprung

Nordic Walking

Musik und Singen

Kugelstoßen

Laufen

Spaß haben

Am 27. April 2024 wurde der Vorstand des Landesverbandes  neu gewählt.

Der alte Vorstand ist auch der Neue.

Der bestehende Vorstand stellte sich geschlossen zur Wiederwahl und wurde lediglich um zwei weitere Mitglieder ergänzt. Neu hinzu kamen Hans Jürgen Bauer und Jürgen Spriegel.

Der frisch gewählte Vorstand besteht nun aus:

1.Vorsitzender    :  Dr. Franz Bihr,
2.Vorsitzender    : Hans-Jürgen Bauer
Kassierer              : Martin Ostertag
Schriftführer       : Manfred Schenke
den 5.Beisitzern : Bärbel Schenke, Petra Kühn-Beiwinkler, Aki Müller, Manfred Gutscher und Jürgen Spriegel
Als Kassenprüfer wurden gewählt:
Gisela Kienle und Georg Falter
Neuer Vorstand mit den Kassenprüfern

Impressionen aus der Mitgliederversammlung

Was ist ein Schlaganfall?

Ein Schlaganfall ist eine Störung der Durchblutung im Gehirns.  Die Bezeichnungen „Schlaganfall“ oder „Hirnschlag“ zeigt, dass das Geschehen schlagartig, also ganz plötzlich, einsetzt

Häufigkeit und Formen

Geschätzt gibt es in jedem Jahr ca. 270.000 Schlaganfallneuerkranken in Deutschland.

  • Bei ca. 80% der Betroffenen entsteht der Schlaganfall durch den Verschluß einer Hirnarterie mit einen Thrombus (Blutgerinnsel, Blutpfropf).  Man spricht von einem Hirninfarkt, auch „weißer“ Schlaganfall genannt. Im Herzen oder in einer der großen hirnversorgenden Arterien, wie der Halsschlagader wurde der Thrombus gebildet und mit dem Blutstrom zum Gehirn geschwemmt, wo er die Hirnarterie verschlossen hat.
  • Bei 15 – 20% entsteht der Schlaganfall durch das Platzen eines Blutgefäßes, also einer Hirnblutung.
    Bei einem hämorrhagischen Schlaganfall (Hirnblutung) tritt Blut aus einem geplatzten Gefäß in den Gehirnraum aus und bestimmte Hirnareale werden nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt. Hirnblutung entstehen meist durch das Platzen oder Reißen einer Gefäßaussackung (Aneurysma) im Gehirn. Charakteristisch hierfür sind plötzlich einsetzende, äußerst starke Kopfschmerzen, begleitet mit Übelkeit und neurologischen Ausfällen.  Besonders Raucher und Bluthochdruckpatienten, im mittleren Lebensalter von 40–60 Jahren, haben ein deutlich erhöhtes Risiko für eine Hirnaneurismablutung.  Für ca. ein Drittel der Patienten verläuft die Hirnaneurysmablutung tödlich, ein weiteres Drittel bleibt pflegebedürftig.
  • Minderdurchblutungen  die nur relativ kurz andauern und von selbst ohne mit bloßem Auge sichtbare Folgen zu hinterlassen verschwinden, nennt man  Transitorisch Ischämische Attacke, kurz TIA. Die Unterscheidung zwischen TIA und vollendetem Schlaganfall gilt als überholt. Auch nach einer TIA sind oft im MRT morphologische Hirnverletzungen nachweisbar. Das Risiko für einen Re-Infarkt bei einer TIA und einem vollendeten Schlaganfall sind etwa gleichermaßen hoch. Deswegen werden heute beide Zustände gleich behandelt.
    All diese Zustände sind lebensbedrohliche Notfälle, die unverzüglich behandelt werden müssen.

Wir möchten alle Sportlerinnen, Sportler und Sportinteressierte, Zuschauer, Angehörige, Mitglieder, Gäste, Selbsthilfegruppen und vor allen Dingen Dich zu unserem 8. Sporttag einladen.

Am Samstag, den 20. Juli 2024
ab 10:00 Uhr in Ilsfeld
auf dem Sportplatz,
Brückenstraße

Anmeldung unter:
info@lausbw.de
oder Telefon:
07033 4 06 05 20

Was machen wir?

Auf dem Programm stehen wieder verschiedene Disziplinen der Leichtathletik, die jeder so gut ausführt wie er kann. Wer Lust hat, kann beim Nordic Walking mitmachen. Stöcke gibt es vor Ort und die richtige Einführung bei Bedarf.

Am Nachmittag findet das Radrennen statt und den Abschluss bildet die 4 x 100 m Staffel.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt und das Ganze wird von Musik umrahmt. Liegestühle stehen bereit.

Joachim (AKI) Müller, der Initiator des Sporttages wird ihn zusammen mit Jürgen Friedrich, SC Abstatt und dem Organisationsteam zu einem unvergesslichem Erlebnis machen.

Der Spaß an der Bewegung steht dabei im Vordergrund und nicht die Leistung. Dabei sein ist alles. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit den bekannten „alten Hasen“ und auch auf Neue, die garantiert herzlich in Empfang genommen werden.

„Macht euch fit“
Bis dann …..

 

Aki Müller, Jürgen Friedrich und das Organisationsteam

Weitsprung

Nordic Walking

Musik und Singen

Kugelstoßen

Laufen

Spaß haben

Am 27. April 2024 wurde der Vorstand des Landesverbandes  neu gewählt.

Der alte Vorstand ist auch der Neue.

Der bestehende Vorstand stellte sich geschlossen zur Wiederwahl und wurde lediglich um zwei weitere Mitglieder ergänzt. Neu hinzu kamen Hans Jürgen Bauer und Jürgen Spriegel.

Der frisch gewählte Vorstand besteht nun aus:

1.Vorsitzender    :  Dr. Franz Bihr,
2.Vorsitzender    : Hans-Jürgen Bauer
Kassierer              : Martin Ostertag
Schriftführer       : Manfred Schenke
den 5.Beisitzern : Bärbel Schenke, Petra Kühn-Beiwinkler, Aki Müller, Manfred Gutscher und Jürgen Spriegel
Als Kassenprüfer wurden gewählt:
Gisela Kienle und Georg Falter
Neuer Vorstand mit den Kassenprüfern

Impressionen aus der Mitgliederversammlung

Was ist ein Schlaganfall?

Ein Schlaganfall ist eine Störung der Durchblutung im Gehirns.  Die Bezeichnungen „Schlaganfall“ oder „Hirnschlag“ zeigt, dass das Geschehen schlagartig, also ganz plötzlich, einsetzt

Häufigkeit und Formen

Geschätzt gibt es in jedem Jahr ca. 270.000 Schlaganfallneuerkranken in Deutschland.

  • Bei ca. 80% der Betroffenen entsteht der Schlaganfall durch den Verschluß einer Hirnarterie mit einen Thrombus (Blutgerinnsel, Blutpfropf).  Man spricht von einem Hirninfarkt, auch „weißer“ Schlaganfall genannt. Im Herzen oder in einer der großen hirnversorgenden Arterien, wie der Halsschlagader wurde der Thrombus gebildet und mit dem Blutstrom zum Gehirn geschwemmt, wo er die Hirnarterie verschlossen hat.
  • Bei 15 – 20% entsteht der Schlaganfall durch das Platzen eines Blutgefäßes, also einer Hirnblutung.
    Bei einem hämorrhagischen Schlaganfall (Hirnblutung) tritt Blut aus einem geplatzten Gefäß in den Gehirnraum aus und bestimmte Hirnareale werden nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt. Hirnblutung entstehen meist durch das Platzen oder Reißen einer Gefäßaussackung (Aneurysma) im Gehirn. Charakteristisch hierfür sind plötzlich einsetzende, äußerst starke Kopfschmerzen, begleitet mit Übelkeit und neurologischen Ausfällen.  Besonders Raucher und Bluthochdruckpatienten, im mittleren Lebensalter von 40–60 Jahren, haben ein deutlich erhöhtes Risiko für eine Hirnaneurismablutung.  Für ca. ein Drittel der Patienten verläuft die Hirnaneurysmablutung tödlich, ein weiteres Drittel bleibt pflegebedürftig.
  • Minderdurchblutungen  die nur relativ kurz andauern und von selbst ohne mit bloßem Auge sichtbare Folgen zu hinterlassen verschwinden, nennt man  Transitorisch Ischämische Attacke, kurz TIA. Die Unterscheidung zwischen TIA und vollendetem Schlaganfall gilt als überholt. Auch nach einer TIA sind oft im MRT morphologische Hirnverletzungen nachweisbar. Das Risiko für einen Re-Infarkt bei einer TIA und einem vollendeten Schlaganfall sind etwa gleichermaßen hoch. Deswegen werden heute beide Zustände gleich behandelt.
    All diese Zustände sind lebensbedrohliche Notfälle, die unverzüglich behandelt werden müssen.

Wir möchten alle Sportlerinnen, Sportler und Sportinteressierte, Zuschauer, Angehörige, Mitglieder, Gäste, Selbsthilfegruppen und vor allen Dingen Dich zu unserem 8. Sporttag einladen.

Am Samstag, den 20. Juli 2024
ab 10:00 Uhr in Ilsfeld
auf dem Sportplatz,
Brückenstraße

Anmeldung unter:
info@lausbw.de
oder Telefon:
07033 4 06 05 20

Was machen wir?

Auf dem Programm stehen wieder verschiedene Disziplinen der Leichtathletik, die jeder so gut ausführt wie er kann. Wer Lust hat, kann beim Nordic Walking mitmachen. Stöcke gibt es vor Ort und die richtige Einführung bei Bedarf.

Am Nachmittag findet das Radrennen statt und den Abschluss bildet die 4 x 100 m Staffel.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt und das Ganze wird von Musik umrahmt. Liegestühle stehen bereit.

Joachim (AKI) Müller, der Initiator des Sporttages wird ihn zusammen mit Jürgen Friedrich, SC Abstatt und dem Organisationsteam zu einem unvergesslichem Erlebnis machen.

Der Spaß an der Bewegung steht dabei im Vordergrund und nicht die Leistung. Dabei sein ist alles. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit den bekannten „alten Hasen“ und auch auf Neue, die garantiert herzlich in Empfang genommen werden.

„Macht euch fit“
Bis dann …..

 

Aki Müller, Jürgen Friedrich und das Organisationsteam

Weitsprung

Nordic Walking

Musik und Singen

Kugelstoßen

Laufen

Spaß haben

Am 27. April 2024 wurde der Vorstand des Landesverbandes  neu gewählt.

Der alte Vorstand ist auch der Neue.

Der bestehende Vorstand stellte sich geschlossen zur Wiederwahl und wurde lediglich um zwei weitere Mitglieder ergänzt. Neu hinzu kamen Hans Jürgen Bauer und Jürgen Spriegel.

Der frisch gewählte Vorstand besteht nun aus:

1.Vorsitzender    :  Dr. Franz Bihr,
2.Vorsitzender    : Hans-Jürgen Bauer
Kassierer              : Martin Ostertag
Schriftführer       : Manfred Schenke
den 5.Beisitzern : Bärbel Schenke, Petra Kühn-Beiwinkler, Aki Müller, Manfred Gutscher und Jürgen Spriegel
Als Kassenprüfer wurden gewählt:
Gisela Kienle und Georg Falter
Neuer Vorstand mit den Kassenprüfern

Impressionen aus der Mitgliederversammlung

Was ist ein Schlaganfall?

Ein Schlaganfall ist eine Störung der Durchblutung im Gehirns.  Die Bezeichnungen „Schlaganfall“ oder „Hirnschlag“ zeigt, dass das Geschehen schlagartig, also ganz plötzlich, einsetzt

Häufigkeit und Formen

Geschätzt gibt es in jedem Jahr ca. 270.000 Schlaganfallneuerkranken in Deutschland.

  • Bei ca. 80% der Betroffenen entsteht der Schlaganfall durch den Verschluß einer Hirnarterie mit einen Thrombus (Blutgerinnsel, Blutpfropf).  Man spricht von einem Hirninfarkt, auch „weißer“ Schlaganfall genannt. Im Herzen oder in einer der großen hirnversorgenden Arterien, wie der Halsschlagader wurde der Thrombus gebildet und mit dem Blutstrom zum Gehirn geschwemmt, wo er die Hirnarterie verschlossen hat.
  • Bei 15 – 20% entsteht der Schlaganfall durch das Platzen eines Blutgefäßes, also einer Hirnblutung.
    Bei einem hämorrhagischen Schlaganfall (Hirnblutung) tritt Blut aus einem geplatzten Gefäß in den Gehirnraum aus und bestimmte Hirnareale werden nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt. Hirnblutung entstehen meist durch das Platzen oder Reißen einer Gefäßaussackung (Aneurysma) im Gehirn. Charakteristisch hierfür sind plötzlich einsetzende, äußerst starke Kopfschmerzen, begleitet mit Übelkeit und neurologischen Ausfällen.  Besonders Raucher und Bluthochdruckpatienten, im mittleren Lebensalter von 40–60 Jahren, haben ein deutlich erhöhtes Risiko für eine Hirnaneurismablutung.  Für ca. ein Drittel der Patienten verläuft die Hirnaneurysmablutung tödlich, ein weiteres Drittel bleibt pflegebedürftig.
  • Minderdurchblutungen  die nur relativ kurz andauern und von selbst ohne mit bloßem Auge sichtbare Folgen zu hinterlassen verschwinden, nennt man  Transitorisch Ischämische Attacke, kurz TIA. Die Unterscheidung zwischen TIA und vollendetem Schlaganfall gilt als überholt. Auch nach einer TIA sind oft im MRT morphologische Hirnverletzungen nachweisbar. Das Risiko für einen Re-Infarkt bei einer TIA und einem vollendeten Schlaganfall sind etwa gleichermaßen hoch. Deswegen werden heute beide Zustände gleich behandelt.
    All diese Zustände sind lebensbedrohliche Notfälle, die unverzüglich behandelt werden müssen.

Wir möchten alle Sportlerinnen, Sportler und Sportinteressierte, Zuschauer, Angehörige, Mitglieder, Gäste, Selbsthilfegruppen und vor allen Dingen Dich zu unserem 8. Sporttag einladen.

Am Samstag, den 20. Juli 2024
ab 10:00 Uhr in Ilsfeld
auf dem Sportplatz,
Brückenstraße

Anmeldung unter:
info@lausbw.de
oder Telefon:
07033 4 06 05 20

Was machen wir?

Auf dem Programm stehen wieder verschiedene Disziplinen der Leichtathletik, die jeder so gut ausführt wie er kann. Wer Lust hat, kann beim Nordic Walking mitmachen. Stöcke gibt es vor Ort und die richtige Einführung bei Bedarf.

Am Nachmittag findet das Radrennen statt und den Abschluss bildet die 4 x 100 m Staffel.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt und das Ganze wird von Musik umrahmt. Liegestühle stehen bereit.

Joachim (AKI) Müller, der Initiator des Sporttages wird ihn zusammen mit Jürgen Friedrich, SC Abstatt und dem Organisationsteam zu einem unvergesslichem Erlebnis machen.

Der Spaß an der Bewegung steht dabei im Vordergrund und nicht die Leistung. Dabei sein ist alles. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit den bekannten „alten Hasen“ und auch auf Neue, die garantiert herzlich in Empfang genommen werden.

„Macht euch fit“
Bis dann …..

 

Aki Müller, Jürgen Friedrich und das Organisationsteam

Weitsprung

Nordic Walking

Musik und Singen

Kugelstoßen

Laufen

Spaß haben

Am 27. April 2024 wurde der Vorstand des Landesverbandes  neu gewählt.

Der alte Vorstand ist auch der Neue.

Der bestehende Vorstand stellte sich geschlossen zur Wiederwahl und wurde lediglich um zwei weitere Mitglieder ergänzt. Neu hinzu kamen Hans Jürgen Bauer und Jürgen Spriegel.

Der frisch gewählte Vorstand besteht nun aus:

1.Vorsitzender    :  Dr. Franz Bihr,
2.Vorsitzender    : Hans-Jürgen Bauer
Kassierer              : Martin Ostertag
Schriftführer       : Manfred Schenke
den 5.Beisitzern : Bärbel Schenke, Petra Kühn-Beiwinkler, Aki Müller, Manfred Gutscher und Jürgen Spriegel
Als Kassenprüfer wurden gewählt:
Gisela Kienle und Georg Falter
Neuer Vorstand mit den Kassenprüfern

Impressionen aus der Mitgliederversammlung

Was ist ein Schlaganfall?

Ein Schlaganfall ist eine Störung der Durchblutung im Gehirns.  Die Bezeichnungen „Schlaganfall“ oder „Hirnschlag“ zeigt, dass das Geschehen schlagartig, also ganz plötzlich, einsetzt

Häufigkeit und Formen

Geschätzt gibt es in jedem Jahr ca. 270.000 Schlaganfallneuerkranken in Deutschland.

  • Bei ca. 80% der Betroffenen entsteht der Schlaganfall durch den Verschluß einer Hirnarterie mit einen Thrombus (Blutgerinnsel, Blutpfropf).  Man spricht von einem Hirninfarkt, auch „weißer“ Schlaganfall genannt. Im Herzen oder in einer der großen hirnversorgenden Arterien, wie der Halsschlagader wurde der Thrombus gebildet und mit dem Blutstrom zum Gehirn geschwemmt, wo er die Hirnarterie verschlossen hat.
  • Bei 15 – 20% entsteht der Schlaganfall durch das Platzen eines Blutgefäßes, also einer Hirnblutung.
    Bei einem hämorrhagischen Schlaganfall (Hirnblutung) tritt Blut aus einem geplatzten Gefäß in den Gehirnraum aus und bestimmte Hirnareale werden nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt. Hirnblutung entstehen meist durch das Platzen oder Reißen einer Gefäßaussackung (Aneurysma) im Gehirn. Charakteristisch hierfür sind plötzlich einsetzende, äußerst starke Kopfschmerzen, begleitet mit Übelkeit und neurologischen Ausfällen.  Besonders Raucher und Bluthochdruckpatienten, im mittleren Lebensalter von 40–60 Jahren, haben ein deutlich erhöhtes Risiko für eine Hirnaneurismablutung.  Für ca. ein Drittel der Patienten verläuft die Hirnaneurysmablutung tödlich, ein weiteres Drittel bleibt pflegebedürftig.
  • Minderdurchblutungen  die nur relativ kurz andauern und von selbst ohne mit bloßem Auge sichtbare Folgen zu hinterlassen verschwinden, nennt man  Transitorisch Ischämische Attacke, kurz TIA. Die Unterscheidung zwischen TIA und vollendetem Schlaganfall gilt als überholt. Auch nach einer TIA sind oft im MRT morphologische Hirnverletzungen nachweisbar. Das Risiko für einen Re-Infarkt bei einer TIA und einem vollendeten Schlaganfall sind etwa gleichermaßen hoch. Deswegen werden heute beide Zustände gleich behandelt.
    All diese Zustände sind lebensbedrohliche Notfälle, die unverzüglich behandelt werden müssen.

Wir möchten alle Sportlerinnen, Sportler und Sportinteressierte, Zuschauer, Angehörige, Mitglieder, Gäste, Selbsthilfegruppen und vor allen Dingen Dich zu unserem 8. Sporttag einladen.

Am Samstag, den 20. Juli 2024
ab 10:00 Uhr in Ilsfeld
auf dem Sportplatz,
Brückenstraße

Anmeldung unter:
info@lausbw.de
oder Telefon:
07033 4 06 05 20

Was machen wir?

Auf dem Programm stehen wieder verschiedene Disziplinen der Leichtathletik, die jeder so gut ausführt wie er kann. Wer Lust hat, kann beim Nordic Walking mitmachen. Stöcke gibt es vor Ort und die richtige Einführung bei Bedarf.

Am Nachmittag findet das Radrennen statt und den Abschluss bildet die 4 x 100 m Staffel.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt und das Ganze wird von Musik umrahmt. Liegestühle stehen bereit.

Joachim (AKI) Müller, der Initiator des Sporttages wird ihn zusammen mit Jürgen Friedrich, SC Abstatt und dem Organisationsteam zu einem unvergesslichem Erlebnis machen.

Der Spaß an der Bewegung steht dabei im Vordergrund und nicht die Leistung. Dabei sein ist alles. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit den bekannten „alten Hasen“ und auch auf Neue, die garantiert herzlich in Empfang genommen werden.

„Macht euch fit“
Bis dann …..

 

Aki Müller, Jürgen Friedrich und das Organisationsteam

Weitsprung

Nordic Walking

Musik und Singen

Kugelstoßen

Laufen

Spaß haben

Am 27. April 2024 wurde der Vorstand des Landesverbandes  neu gewählt.

Der alte Vorstand ist auch der Neue.

Der bestehende Vorstand stellte sich geschlossen zur Wiederwahl und wurde lediglich um zwei weitere Mitglieder ergänzt. Neu hinzu kamen Hans Jürgen Bauer und Jürgen Spriegel.

Der frisch gewählte Vorstand besteht nun aus:

1.Vorsitzender    :  Dr. Franz Bihr,
2.Vorsitzender    : Hans-Jürgen Bauer
Kassierer              : Martin Ostertag
Schriftführer       : Manfred Schenke
den 5.Beisitzern : Bärbel Schenke, Petra Kühn-Beiwinkler, Aki Müller, Manfred Gutscher und Jürgen Spriegel
Als Kassenprüfer wurden gewählt:
Gisela Kienle und Georg Falter
Neuer Vorstand mit den Kassenprüfern

Impressionen aus der Mitgliederversammlung

Was ist ein Schlaganfall?

Ein Schlaganfall ist eine Störung der Durchblutung im Gehirns.  Die Bezeichnungen „Schlaganfall“ oder „Hirnschlag“ zeigt, dass das Geschehen schlagartig, also ganz plötzlich, einsetzt

Häufigkeit und Formen

Geschätzt gibt es in jedem Jahr ca. 270.000 Schlaganfallneuerkranken in Deutschland.

  • Bei ca. 80% der Betroffenen entsteht der Schlaganfall durch den Verschluß einer Hirnarterie mit einen Thrombus (Blutgerinnsel, Blutpfropf).  Man spricht von einem Hirninfarkt, auch „weißer“ Schlaganfall genannt. Im Herzen oder in einer der großen hirnversorgenden Arterien, wie der Halsschlagader wurde der Thrombus gebildet und mit dem Blutstrom zum Gehirn geschwemmt, wo er die Hirnarterie verschlossen hat.
  • Bei 15 – 20% entsteht der Schlaganfall durch das Platzen eines Blutgefäßes, also einer Hirnblutung.
    Bei einem hämorrhagischen Schlaganfall (Hirnblutung) tritt Blut aus einem geplatzten Gefäß in den Gehirnraum aus und bestimmte Hirnareale werden nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt. Hirnblutung entstehen meist durch das Platzen oder Reißen einer Gefäßaussackung (Aneurysma) im Gehirn. Charakteristisch hierfür sind plötzlich einsetzende, äußerst starke Kopfschmerzen, begleitet mit Übelkeit und neurologischen Ausfällen.  Besonders Raucher und Bluthochdruckpatienten, im mittleren Lebensalter von 40–60 Jahren, haben ein deutlich erhöhtes Risiko für eine Hirnaneurismablutung.  Für ca. ein Drittel der Patienten verläuft die Hirnaneurysmablutung tödlich, ein weiteres Drittel bleibt pflegebedürftig.
  • Minderdurchblutungen  die nur relativ kurz andauern und von selbst ohne mit bloßem Auge sichtbare Folgen zu hinterlassen verschwinden, nennt man  Transitorisch Ischämische Attacke, kurz TIA. Die Unterscheidung zwischen TIA und vollendetem Schlaganfall gilt als überholt. Auch nach einer TIA sind oft im MRT morphologische Hirnverletzungen nachweisbar. Das Risiko für einen Re-Infarkt bei einer TIA und einem vollendeten Schlaganfall sind etwa gleichermaßen hoch. Deswegen werden heute beide Zustände gleich behandelt.
    All diese Zustände sind lebensbedrohliche Notfälle, die unverzüglich behandelt werden müssen.

Wir möchten alle Sportlerinnen, Sportler und Sportinteressierte, Zuschauer, Angehörige, Mitglieder, Gäste, Selbsthilfegruppen und vor allen Dingen Dich zu unserem 8. Sporttag einladen.

Am Samstag, den 20. Juli 2024
ab 10:00 Uhr in Ilsfeld
auf dem Sportplatz,
Brückenstraße

Anmeldung unter:
info@lausbw.de
oder Telefon:
07033 4 06 05 20

Was machen wir?

Auf dem Programm stehen wieder verschiedene Disziplinen der Leichtathletik, die jeder so gut ausführt wie er kann. Wer Lust hat, kann beim Nordic Walking mitmachen. Stöcke gibt es vor Ort und die richtige Einführung bei Bedarf.

Am Nachmittag findet das Radrennen statt und den Abschluss bildet die 4 x 100 m Staffel.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt und das Ganze wird von Musik umrahmt. Liegestühle stehen bereit.

Joachim (AKI) Müller, der Initiator des Sporttages wird ihn zusammen mit Jürgen Friedrich, SC Abstatt und dem Organisationsteam zu einem unvergesslichem Erlebnis machen.

Der Spaß an der Bewegung steht dabei im Vordergrund und nicht die Leistung. Dabei sein ist alles. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit den bekannten „alten Hasen“ und auch auf Neue, die garantiert herzlich in Empfang genommen werden.

„Macht euch fit“
Bis dann …..

 

Aki Müller, Jürgen Friedrich und das Organisationsteam

Weitsprung

Nordic Walking

Musik und Singen

Kugelstoßen

Laufen

Spaß haben

Am 27. April 2024 wurde der Vorstand des Landesverbandes  neu gewählt.

Der alte Vorstand ist auch der Neue.

Der bestehende Vorstand stellte sich geschlossen zur Wiederwahl und wurde lediglich um zwei weitere Mitglieder ergänzt. Neu hinzu kamen Hans Jürgen Bauer und Jürgen Spriegel.

Der frisch gewählte Vorstand besteht nun aus:

1.Vorsitzender    :  Dr. Franz Bihr,
2.Vorsitzender    : Hans-Jürgen Bauer
Kassierer              : Martin Ostertag
Schriftführer       : Manfred Schenke
den 5.Beisitzern : Bärbel Schenke, Petra Kühn-Beiwinkler, Aki Müller, Manfred Gutscher und Jürgen Spriegel
Als Kassenprüfer wurden gewählt:
Gisela Kienle und Georg Falter
Neuer Vorstand mit den Kassenprüfern

Impressionen aus der Mitgliederversammlung

Was ist ein Schlaganfall?

Ein Schlaganfall ist eine Störung der Durchblutung im Gehirns.  Die Bezeichnungen „Schlaganfall“ oder „Hirnschlag“ zeigt, dass das Geschehen schlagartig, also ganz plötzlich, einsetzt

Häufigkeit und Formen

Geschätzt gibt es in jedem Jahr ca. 270.000 Schlaganfallneuerkranken in Deutschland.

  • Bei ca. 80% der Betroffenen entsteht der Schlaganfall durch den Verschluß einer Hirnarterie mit einen Thrombus (Blutgerinnsel, Blutpfropf).  Man spricht von einem Hirninfarkt, auch „weißer“ Schlaganfall genannt. Im Herzen oder in einer der großen hirnversorgenden Arterien, wie der Halsschlagader wurde der Thrombus gebildet und mit dem Blutstrom zum Gehirn geschwemmt, wo er die Hirnarterie verschlossen hat.
  • Bei 15 – 20% entsteht der Schlaganfall durch das Platzen eines Blutgefäßes, also einer Hirnblutung.
    Bei einem hämorrhagischen Schlaganfall (Hirnblutung) tritt Blut aus einem geplatzten Gefäß in den Gehirnraum aus und bestimmte Hirnareale werden nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt. Hirnblutung entstehen meist durch das Platzen oder Reißen einer Gefäßaussackung (Aneurysma) im Gehirn. Charakteristisch hierfür sind plötzlich einsetzende, äußerst starke Kopfschmerzen, begleitet mit Übelkeit und neurologischen Ausfällen.  Besonders Raucher und Bluthochdruckpatienten, im mittleren Lebensalter von 40–60 Jahren, haben ein deutlich erhöhtes Risiko für eine Hirnaneurismablutung.  Für ca. ein Drittel der Patienten verläuft die Hirnaneurysmablutung tödlich, ein weiteres Drittel bleibt pflegebedürftig.
  • Minderdurchblutungen  die nur relativ kurz andauern und von selbst ohne mit bloßem Auge sichtbare Folgen zu hinterlassen verschwinden, nennt man  Transitorisch Ischämische Attacke, kurz TIA. Die Unterscheidung zwischen TIA und vollendetem Schlaganfall gilt als überholt. Auch nach einer TIA sind oft im MRT morphologische Hirnverletzungen nachweisbar. Das Risiko für einen Re-Infarkt bei einer TIA und einem vollendeten Schlaganfall sind etwa gleichermaßen hoch. Deswegen werden heute beide Zustände gleich behandelt.
    All diese Zustände sind lebensbedrohliche Notfälle, die unverzüglich behandelt werden müssen.