2019 Löwenstein

Das Seminar für „Junge, Aktive Aphasiker“ bietet den Teilnehmern eine Plattform der Kommunikation und des gegenseitigen Motivieren.

Löwenstein  05. bis 08. September 2019

Zu Beginn des Seminars stellte uns Frau Rücker vom Touristikbüro in Löwenstein, die Geschichte und die Landschaft in der sich die Tagungsstätte befindet vor. So bekamen auch unsere gehbehinderten Teilnehmer, die Möglichkeit die Umgebung kennenzulernen.
Für alle waren die Outdoor Aktivitäten, wie Boule, Wikinger Schach und ein Riesenstapelspiel sind eine gute Gelegenheit sich sportlich zu betätigen, miteinander zu kommunizieren und trotz körperlichen Einschränkungen, wie Halbseitenlähmung,  Gleichgewichtsproblemen oder Gesichtsfeldeinschränkung an  einem „normalen Leben“ teilzunehmen.

Auch die Digitalisierung macht vor Aphasiker nicht Halt. Mit einem Workshop bei dem zu einem frei gewählten Thema eine Power Point Präsensation erarbeitet wurde und am Abend, den gesamten Seminarteilnehmer vorgetragen wurde, brachte erstaunliche  Leistungen zu tage.
Auch führ die Entspannung war gesorgt, mit Lung Yong Yoga, Klangschalen und Entspannungsmassagen.
Vorträgen über Ambulante Intensivtherapie bei Aphasie, über Laborwerte oder Salze wurden von unseren Teilnehmern sehr gerne angenommen, da diese in langsamer, einfacher Sprache vorgetragen wurde und die Möglichkeit bestand Fragen zu stellen.
Ein Musikworkshop, mit Gesang und Rhythmus und der Geschichte der unterschiedlichen Musikrichtungen ist für Aphasiker besonders wichtig. Wo die Sprache aufhört fängt die Musik an. Viele Aphasiker können nicht gut sprechen aber gut singen, das konnten wir auch bei unserem Karaokeabend feststellen.
Gehirnjogging, Scrabble, Gesprächskreise, Nordic Walking, einem Work Shop für die Bedienung eines Smartphons und einem Workshop zur Stimm.- und Sprachbildung, Sport nach Schlaganfall, sowie unseren Bunten Abend rundeten das Seminarangebot. ab.

Für weitere Bilder ins Bild klicken

Bedanken möchten wir uns bei der AOK Baden-Württemberg, die durch ihre Förderung dieses Projekt ermöglich hat.

Beiträge über weitere Projekte

Menü